Wichtiger Hinweis

Aufgrund technischer Probleme kann die Botschaft teilweise nur mobil über den Bereitschaftsdienst erreicht werden unter +250-788-301.491

In diesem Jahr ist der 31. Oktober 2017 ein gesetzlicher Feiertag zum 500. Jahrestag der Reformation. Die Botschaft bleibt an diesem Tag geschlossen.

Murakaza neza - herzlich Willkommen!

Murakaza neza - herzlich Willkommen auf der Website der Deutschen Botschaft in Kigali!

Schengenvisum

WICHTIGE INFORMATION ZU SCHENGEN VISA

Schengen-Visa für alle in Ruanda vertretenen Schengen-Mitgliedsstaaten werden von der Botschaft des Königreichs Belgien in Kigali über das VIS-Verfahren erteilt.

Sigmar Gabriel

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel

Sigmar Gabriel ist seit dem 27. Januar 2017 Bundesminister des Auswärtigen.

Hubschraubereinsatz

Krisenvorsorgeliste (ELEFAND)

Alle Deutschen, die - auch nur vorübergehend - im Amtsbezirk der Vertretung leben, können in eine Krisenvorsorgeliste (ELEFAND) gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden. Es handelt sich hierbei um eine freiwillige Maßnahme. Die Vertretung rät dringend dazu, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, damit sie - falls erforderlich - in Krisen- und sonstigen Ausnahmesituationen mit Deutschen schnell Verbindung aufnehmen kann.

Assumpta Ingabire (MINALOC) und Mandy Hupfer (Botschaft)

Botschaftsvertreterin trifft neue Staatssekretärin im Ministerium für Dezentralisierung

Mandy Hupfer, Entwicklungsreferentin an der Botschaft, hat Assumpta Ingabire, die neu ernannte Staatssekretärin im Ministerium für lokale Entwicklung, getroffen. Gemeinsam haben den Vorsitz in der Sektorarbeitsgruppe Dezentralisierung und gute Regierungsführung und koordinieren die Zusammenarbeit zwischen Regierung und Gebern.

Frauen aus dem Dorf Kimonyi beim traditionellen Tanz

Versöhnung in Ruanda – Besuch in Kimonyi

Gemeinsam mit der NRO „Prison Fellowship Rwanda“ haben Mandy Hupfer und Katharina Vianden von der deutschen Botschaft das Dorf Kimonyi am Fuße der Virungaberge besucht. Prison Fellowship Rwanda setzt sich für die Versöhnung und das friedliche Zusammenleben von Opfern und Tätern des Genozids in Ruanda ein.

von links nach rechts: Ulrich Berdelmann, Programmleiter GIZ; Odette Uwamariya, Staatssekretärin MINALOC; Marie Immaculée Ingabire, Vorsitzende Transparency International Ruanda; Mandy Hupfer, Botschaft

Bürgerzufriedenheit mit öffentlichen Dienstleistungen im Liegenschaftsbereich

Transparency International Ruanda präsentierte die Ergebnisse einer Studie zur Zufriedenheit von Bürgerinnen und Bürgern mit den öffentlichen Dienstleistungen und dabei insbesondere mit der Zufriedenheit im Liegenschaftsbereich der Stadt Kigali und den sechs Sekundärstädten Ruandas.

Botschafter Dr. Woeste, Staatsminister Rwamukwaya und Olive Kaneza von Mubiligi Paul Enterprise

Duale Ausbildung für Ruanda

Eine Gruppe ruandischer Klempner-Lehrlinge nahm im Rahmen eines Pilotprojekts  ihre Ausbildung auf. „Wir nehmen das Beste aus dem deutschen System, soweit es auf die ruandischen Gegebenheiten passt“, betonte Botschafter Dr. Peter Woeste im Rahmen zur Begrüßung des ersten Ausbildungslehrganges.

Grußwort des Botschafters

Botschafter Dr. Peter Woeste

Liebe Besucher der Internetseite der Deutschen Botschaft Kigali, ein herzliches Willkommen auf unserer Homepage!

folgen Sie Botschafter Woeste auf Twitter

Unsere Leitlinien für Afrika

Siby

Welche Strategie verfolgt Deutschland auf dem sich rasant wandelnden Kontinent? Wie Chancen genutzt, Risiken bekämpft und Krisen bewältigt werden können.

Bundestagswahl 2017

09.10.2017 13:14

Merkel und Seehofer geben Startschuss für Jamaika-Sondierungen

Vor der Hauptstadt-Presse haben Angela Merkel und Horst Seehofer ihren Zuwanderungs-Kompromiss verteidigt. Außerdem steht nun auch der Zeitplan für Gespräche mit FDP und Grünen zur Sondierung einer Jamaika-Koalition.


02.10.2017 08:18

Jamaika in Deutschland: Von Flaggen, Fahnen und anderen Ländern

Seit der Bundestagswahl ist den Deutschen wohl klar, welche Farben die Jamaika-Flagge hat. Doch wie sieht es mit den Farben anderer Länder aus? Und woher kommt überhaupt die Flaggen-Tradition? Ein Interview und ein Quiz.


26.09.2017 21:31

Eine Wahl wird (auch) im Netz entschieden

2013 bezeichnete Angela Merkel das Internet als "Neuland". Heute stellt sich die Frage, inwieweit Facebook und Google die Wähler beeinflussen und ob die Bundestagswahl im Internet entschieden wurde. Sie wurde - zum Teil.


26.09.2017 18:57

Frank-Walter Steinmeier: Wahl hat politische Statik in Deutschland verändert

Der Bundespräsident will zusammenführen, wo sich tiefe Gräben auftun. Nach der Bundestagswahl müsse man ganz genau hinschauen: "Woher kommen die Enttäuschungen, die Wut und der Hass?"


26.09.2017 18:37

Großes Hallo der Fraktionen im Bundestag

In Berlin ziehen 709 frisch gewählte Parlamentarier in den Bundestag ein. Die Fraktionen konstituieren sich und alle rätseln, wer wann mit wem regieren wird. Unsere DW-Hauptstadtkorrespondenten haben sich umgehört.